Software Factory & Brain Lab an der HS Flensburg

Um die Entwicklung innovativer Softwareprodukte unter realistischen Bedingungen voranzutreiben sowie um die Studierenden besser auf die Praxis vorzubereiten, versuchen wir mit der Software Factory den Weg aus dem klassischen Klassenraum bzw. Labor heraus in Richtung Co-Working Space und Collaboration Workplaces zu wagen. Hierzu beteiligen wir uns mit der WI am Projekt StartUpLab@FH mit der Idee der Software Factory und des Brain Labs. Innovative Softwareprodukte benötigen einen ebenso innovativen bzw. kreativen sowie agilen Produktentwicklungsprozess, welchen wir ebenfalls in diesem Umfeld etablieren möchten.

Neben klassischen Co-Working Space Möbeln planen wir die Anschaffung von Surface Hubs 2S für jede Teaminsel sowie die Einrichtung eines großen Besprechungsraums, einer kleinen Bibliothek, einer Zockerecke und die Anschaffung eines Kickers sowie einer Tischtennisplatte, um eine möglichst kreative und freie, aber auch andere Atmosphäre in der Lehre und in der Projektarbeit zu schaffen. Insbesondere für unseren neuen Master nach dem skandinavischen Modell (siehe hier) bietet sich die Einrichtung der Software Factory an.

In den freien Zeiten bieten wir Startups und Studierenden die Gelegenheit, die Räume als Working- und Learningspace zu nutzen. Weitere Infos folgen, sobald eine finale Entscheidung hinsichtlich Förderung vorliegt.

Jüngste Beiträge

Alumni-Netzwerk

WI-Exkursion 2020

Software Factory & Brain Lab

Master Wirtschaftsinformatik

Social Signals

Load More...